Das ist Augmented Reality

Was ist Augmented Reality?

In diesem Text geht es um Augmented Reality kurz AR genannt. AR steht für eine neue Technologie, die es in Europa zum ersten Mal mit Pokemon Go gab und gleichzeitig ein Riesenerfolg wurde. Dabei werden Informationen einer Ebene hinzugefügt. Ähnlich wie bei Pokemon Go. Dort waren die Spielfiguren ebenfalls auf Laternen, in Parks oder an anderen öffentlichen Plätzen wie Brücken zu sehen. Aber warum ist AR so interessant und welche Bedeutung kann die Technik für Firmen und Privatpersonen haben?

Das ist AR (Video in Englisch)


AR ist deshalb so interessant, weil es unsere komplette Wahrnehmung beeinflussen kann. Heutzutage müssen wir über eine Suchmaschine eine Anfrage stellen, bevor wir die gewünschten Informationen bekommen. Mit AR wird sich dieser Prozess komplett verändern. Denn dann müssen wir keine Anfragen mehr mit unseren Händen stellen, sondern können dann zum Beispiel mit unseren Augen Informationen bekommen, die es vorher nicht gab. Natürlich wir brauchen dafür ein Gerät, dass diese Verbindung herstellt. So ein Gerät kann zum Beispiel die bekannte aber bis jetzt nicht so erfolgreiche Brille von einem großen amerikanischen Konzern sein. Sie kann aber auch über eine App gelingen, die wir auf unserem Smartphone installiert haben beziehungsweise über eine andere Schnittstelle, die sich zum Beispiel im Supermarkt befindet.

Was kann AR für Firmen bedeuten?

Der Trend der Optimierung ist kein neuer Trend. Schon damals standen im Werk von Taylor Menschen mit Stoppuhren in der Hand neben den Arbeitern, um zu schauen, welche Prozesse optimiert werden können. Das führte dann zu einer erhöhten Produktivität und zu einer Verbesserung des Umsatzes. Heutzutage werden immer mehr Leiharbeiter eingestellt, die nach getaner Arbeit schnell wieder gehen dürfen, natürlich ohne eine Abfindung oder eine Lösung für sie zu haben, wie es denn weiter gehen soll. Hauptsache billig und schnell kann man meinen, vor allem, wenn man sich die Industrie in diesem Land ansieht.

Mittlerweile werden selbst die Wege zur Kantine als Pausenzeit gerechnet und es sieht ganz danach aus, als würde das System bald noch genauer arbeiten. Denn durch eine AR App auf dem Smartphone der Arbeitnehmer wird es möglich sein genaue Bewegungsprofile zu erstellen, so dann die individuelle Produktivität zu messen und letztlich leider auch aussieben zu können. Frei nach dem Motto: Wer leistet kann bleiben, wer nicht leistet, kann gehen.

Außerdem ergeben sich durch AR ganz neue Möglichkeiten zur Erstellung von Werbemitteln. Schon heute wird in Asien die Werbung zu einem großen Teil per AR dargestellt. Die klassische Werbung, wie wir sie kennen, ist beinah ad acta gelegt worden.

Was kann AR für Privatpersonen bedeuten?

AR wird die Informationsbeschaffung grundlegend vereinfachen. Wie zu Beginn erwähnt wurde, wird es nicht mehr nötig sein ein paar Informationen im Internet per Maus und Tastatur nachzuschlagen. Stattdessen wird es so sein, dass Menschen zum Beispiel ein paar Hintergrund Informationen zum Anbau, der Haltung etc. bekommen, wenn sie ihr Smartphone auf ein bestimmtes Lebensmittel halten.
Auf diese Weise können Konsumenten bessere Entscheidungen treffen, da sie mehr Informationen zur Verfügung haben und dafür nicht unbedingt auf ihr Smartphone angewiesen sein müssen, was heutzutage noch der Fall ist.